© Göttinger Stadtkantorei

© Göttinger Stadtkantorei

© Göttinger Stadtkantorei

© Göttinger Stadtkantorei

Die schöne Magelone

Ein Liederabend mit der Vertonung der Romanzen "Die schöne Magelone" von Ludwig Tieck durch Johannes Brahms.

Der Tenor Clemens C. Löschmann ist in Göttingen gern gesehener (gehörter) Gast. Seine Interpretationen in oratorischen Werken insbesondere seine Ausführung der Evangelisten-Partien in den Bach-Passionen haben seine internationale Bekanntheit begründet. Schon seit einiger Zeit planen die beiden Musiker Clemens Löschmann und sein Studienkollege Bernd Eberhardt sich mit Johannes Brahms’ Vertonung der Romanzen „Die schöne Magelone“ zu beschäftigen. Aus der Not wurde hier eine Tugend. Wenn bedingt durch die Pandemie groß besetzte Werke schwer zu planen sind, kann ein Liederabend eine schöne Alternative sein.
Die Liebesgeschichte der schönen Magelone und des Grafen Peter von Provence ist eine Erzählung des Romantikers Ludwig Tieck aus dem Jahre 1797 und geht auf eine französische Erzählung des 15. Jahrhunderts zurück. Der Liederzyklus ist sowohl in der Behandlung der Singstimme als auch des Klavierparts extrem personaltypisch und kommt in der „neuen“ Akustik der renovierten St. Johanniskirche und ihrem historisch ideal passenden Ibach-Konzertflügel zur vollen Geltung.

Event single img Bildquelle: Clemens Löschmann (priv.)

Informationen zu den Ausführenden

Clemens C. Löschmann (Tenor)
Bernd Eberhardt (Klavier)

Wann

Informationen zu Anmeldung / Kartenvorverkauf

Eintritt frei. Kostenbeitrag erbeten!
(Bitte beachten Sie die aktuellen Hygieneschutzbestimmungen!)